Fachpromotorin für Wirtschaft und Entwicklung

Die Fachpromotorin für Wirtschaft und Entwicklung fördert die soziale Verantwortung von Unternehmen (engl. Corporate Social Responsibility CSR) in Sachsen-Anhalt.
Nicht nur öffentliche Verwaltungen haben die Macht, durch nachhaltige Beschaffung Umwelt- und Sozialstandards weltweit zu fördern. Auch Wirtschaftsunternehmen und Betriebe können in ihren Strukturen bewusst handeln. So sollten die ILO-Kernarbeitsnormen in Liefer- und Wertschöpfungsketten eingehalten werden, damit Steine nicht von Kinderhand geschlagen und oder Textilien nicht in menschenunwürdiger Arbeit hergestellt werden. Häufige Schlagzeilen über Menschenrechtsverletzungen und Umweltverschmutzungen durch westliche Unternehmen zeigen deutlich den bestehenden Handlungsbedarf.

 

Kernaufgaben der Promotorin für Wirtschaft und Entwicklung sind es deshalb:
– Informations- und Erstberatungsangebote für Unternehmen zu unterbreiten,
– Schulungsangebote für Unternehmen zu organisieren,
– durch Veranstaltungen, Materialien und Onlineangebote, Impulse und Empfehlungen für soziale und ökologische Unternehmensverantwortung zu geben,
– AkteurInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu vernetzen.

 

Auf dieser Homepage finden Sie immer aktuell Veranstaltungshinweise zum Thema Nachhaltigkeit in Unternehmen, die von der Promotorin mitgestaltet werden. Weiterhin finden Sie ein kleines CSR-Lexikon und ein Referentenpool mit Fachpersonen aus der Region zu verschiedenen Themen.

 

Bei Interesse an einer möglichen Kooperation, Beratung oder Weiterbildung freue ich mich, wenn Sie sich mit einer E-Mail oder telefonisch an mich wenden.

www.artfactory-dresden.deLisa Marquardt                                                 Promotorin für Wirtschaft und Entwicklung –             CSR EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.   Johannisstr. 18 | 06844 Dessau-Roßlau lisa.marquardt(@)ewnsa.de | Tel.: 0340 230 11 22

 

 

 


Gefördert wird das Programm durch die Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt.



Lobbyismus auf Regierungsebene: Profit statt Menschenrechte Monitor | 08.09.2016 | 06:30 Min. | Das Erste