Aktuelles

7. Fachkonferenz für sozial verantwortliche Beschaffung von IT-Hardware

Am 09.-10. Mai 2019 findet in Leipzig die 7. Fachkonferenz zur sozial verantwortlichen Beschaffung von IT-Hardware in Kooperation von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt.

Der thematische Fokus der Konferenz liegt in diesem Jahr auf der Nutzungsdauer und dem Recycling von IT-Hardware. Nicht nur die Produktion von Informations- und Kommunikationstechnologien, sondern auch die Entsorgung und das Recycling von IT-Hardware verursachen sowohl gravierende Umweltbelastungen als auch nicht hinnehmbare Menschenrechtsverletzungen. Durch eine Reduktion von Neuanschaffungen, eine längere Nutzungsdauer sowie nachvollziehbares Recycling kann die öffentliche Beschaffung stärker dazu beitragen, dass die Menschenrechte geachtet und Arbeitsschutzmaßnahmen der am Prozess Beteiligten eingehalten werden sowie, dass natürlichen Ressourcen geschont und die Einbringung toxischer Emissionen in die Umwelt vermieden werden.

Neben einem umfangreichen Fachprogramm bietet die Konferenz Ihnen die Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch im Rahmen eines Kamingesprächs mit Beschaffer*innen und Unternehmen. Auf dem Markt der Möglichkeiten informieren darüber hinaus wieder NGOs und zahlreiche Unternehmen über ihre Initiativen im Bereich der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit.

Sammelboxen von AfB social & green IT und e-binee für Elektroschrott: Nutzen Sie auf der Konferenz gerne auch die Möglichkeit, Ihr nicht länger genutztes Handy oder Elektrokleingerät (max. 25 x 25 x 25 cm) abzugeben und die Wiederverwertung von Ressourcen zu ermöglichen!

Das Programm sowie die Anmeldung finden Sie unter: http://www.faire-beschaffung.de/

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Landesweite ENSA-Aktion am Internationalen Frauentag

Fair gehandelte Blumen zum Weltfrauentag! Mit dem Verteilen von Fair-Trade-Rosen macht das Eine-Welt-Netzwerk Sachsen-Anhalt auf die Bedingungen in der weltweiten Blumenproduktion aufmerksam. Was heute an Rosen über den Tisch geht, stammt nämlich selten aus heimischen Gewächshäusern.

Den Radiobeitrag von Thorsten Keßler, Journalist aus der Kirchenredaktion von radio SAW, im Interview mit Matthias Bilz, Eine Welt-Regionalpromotor beim Mauritiushaus Niederndodeleben e.V., finden Sie hier.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Entwicklungspolitische Webinar-Reihe

Die Fachstelle für entwicklungspolitische Beratung und Vernetzung von Engagement Global, die Mitmachzentrale, erweitert ihr kostenfreies Beratungsangebot zu entwicklungspolitischen Engagementmöglichkeiten um regelmäßige Webinare zu entwicklungspolitischen Themen. Interessierte können von Zuhause oder vom Arbeitsplatz über einen Computer kostenfrei an den digitalen Fachveranstaltungen teilnehmen.

Die erste Webinarreihe findet von Montag, 29. April, bis Freitag, 3. Mai 2019, statt. Innerhalb einer Woche werden vier einstündige Veranstaltungen mit verschiedenen entwicklungspolitischen Themen angeboten.

 

Diese sind:

  • Montag, 29. April 2019: Martin Block, Mitarbeiter bei Engagement Global, gibt den Teilnehmenden unter dem Titel „Entwicklungspolitische Landschaften in Deutschland“ einen Überblick über die staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteure und Strukturen der deutschen Entwicklungspolitik.
  • Dienstag, 30. April 2019: Iris Eisbein, Mitarbeiterin bei Engagement Global, zeigt „Möglichkeiten der entwicklungspolitischen Inlandsförderung“ und stellt dabei staatliche wie auch zivilgesellschaftliche Förderquellen vor.
  • Donnerstag, 2. Mai 2019: Unter dem Titel „Möglichkeiten der entwicklungspolitischen Auslandsförderung“ erläutert Sylvia Becker, Mitarbeiterin bei Engagement Global, die Voraussetzungen von staatlichen und zivilgesellschaftlichen Förderquellen.
  • Freitag, 3. Mai 2019: Im Webinar zum Thema „Nicht-finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für entwicklungspolitisches Engagement“ stellt Richard Brand, Mitarbeiter bei Engagement Global, Engagementmöglichkeiten vor, die sich außerhalb der finanziellen Förderung bewegen, beispielsweise das digitale Engagement.

Die Webinare finden jeweils von 10:30 bis 11:30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung:

Bei Interesse können Sie sich unter Angabe des Webinartitels sowie Ihres Namens unter info@engagement-global.de anmelden. Eine Anmeldung ist bis zum Vortag des Webinartermins um 12 Uhr möglich. Am Vortag des Webinars werden sie eine E-Mail erhalten, in der Sie alle wichtigen Informationen zur Teilnahme am Webinar erhalten.

 

Ansprechpartner:

Christian Lieder

Projektleitung der Fachstelle für entwicklungspolitische Beratung und Vernetzung – Mitmachzentrale

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH

Telefon: 0228-20717 224

E-Mail: christian.lieder@engagement-global.de

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Kinderbuch „Agenda 2030 – 17 Ziele für unsere Welt“

Das von der Landesregierung herausgegebene Buch zur Agenda 2030 erklärt die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung für Kinder im Grundschulalter und in der Sekundarstufe 1. Der Text stammt von Petra Klose, die Bilder zeichnete Alexander von Knorre. Das Buch versucht, Kindern und Jugendlichen das Anliegen der 17 „nachhaltigen Entwicklungsziele“ (SDGs) näher zu bringen. Die SDGs werden – mit Formulierungen in einfacher Sprache – vorgestellt und ihre Verwirklichung/Nicht-Verwirklichung an Negativ- oder Positiv-Beispielen („gute Sache“) erläutert. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, was wir selbst zur Verwirklichung der SDGs hier bei uns beitragen können. Wichtige Begriffe werden zudem in einem Glossar altersgemäß erläutert.

Kostenlose Bestellungen auch im Klassensatz und – jetzt neu – auch in englischer Version sind möglich. Link/Bezugsadresse: pixi@gwn-neuss.de

Eine Online-Fassung des Buches in deutscher und englischer Sprache mit animierten Elementen sind unter www.broschüren.nrw/agenda-2030-dt und www.broschüren.nrw/agenda-2030-eng erhältlich.

5 Exemplare des Buches stehen in der Geschäftsstelle zur Ausleihe zur Verfügung.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Aktualisierte ENSA-Postkarten

 

 

 

 

 

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Globales Lernen und Verteilungsgerechtigkeit – Mit dem Weltmobil auf Tour

Am 21. Februar findet in Kooperation mit Holger Mühlbach (Pädagogische Arbeitsstelle BNE, LISA)  eine LehrerInnenfortbildung zu Verteilungsgerechtigkeit statt.

In dieser Fortbildung wird das Weltmobil für den fächerübergreifenden Unterricht vorgestellt. Unsere weltweiten Ressourcen sind sehr unterschiedlich verteilt. Dies versucht das “Weltverteilungsspiel” aufzugreifen. Die TeilnehmerInnen erfahren, wie die einzelnen “Weltressourcen” verteilt sind und führen einige Spielrunden selber durch. Im Anschluss an die Spielrunden werden die erlebten Zusammenhänge diskutiert und methodisch mit den TeilnehmerInnen für den Einsatz im Unterricht aufbereitet.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

„Planungsworkshop Eine Welt – PromotorInnenprogramm Sachsen-Anhalt 2019-21“ (3. Zyklus)

Montag, 04.02.2019, 10.00 – 17.00 Uhr, Eine Welt Haus Magdeburg, Schellingstr. 3-4, Magdeburg

Die in Sachen-Anhalt aktiven Eine Welt-PromotorInnen erarbeiten gemeinsam mit dem ENSA und der agl als Träger des Programmes auf Bundesebene Vision, Ziele und Inhalte für die entwicklungspolitische Inlandsarbeit für Sachsen-Anhalt im PromotorInnenprogramm.

Die Abstimmung der PromotorInnen mit den weiteren AkteurInnen im Netzwerk ist uns wichtig. Deshalb ist der Workshop offen für alle interessierten Mitglieder des Netzwerkes.

verantwortlich: Christiane Christoph (Landeskoordination),                                         Mail: geschaeftsstelle@einewelt-lsa.de

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Süße Schokolade – Bitterer Beigeschmack

Die meisten von uns lieben diese süße Leckerei – Schokolade. Doch was wissen wir eigentlich über deren Herstellung und speziell die Hintergründe des Kakaoanbaus?

Am 18. Dezember 2018 lud der Weltladen „Kanzlereck“ in Bernburg gemeinsam mit dem EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V. (ENSA)  in die „Kanzler von Pfau’sche Stiftung“ ein, um genau dieses Thema zu erörtern und zu diskutieren. Der gesamte Beitrag kann hier gelesen werden.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Wo landet eigentlich ein Großteil des Elektroschrotts aus Europa?

Selbstverständlich mitten in Afrika!

In Accra, Ghana, liegt die Deponie von Agbogbloshie, genannt SODOM, wohin Jahr für Jahr rund 250.000 Tonnen an weggeworfenen Computern, Monitoren, Smartphones und weiteren Elektrogeräten gelangen.

Der Film „Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier“ (2018) zeigt Leben und Alltag der Menschen an einem der giftigsten Orte unseres Planeten. Am 13. Dezember zeigte das EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e. V. den österreichischen Dokumentarfilm in Kooperation mit dem Puschkino in Halle (Saale) und lud anschließend zur Diskussion mit Katharina Debring, Referentin bei WEED – Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V./Berlin, ein. Den kompletten Beitrag können Sie hier lesen.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Stellenausschreibung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Zum 01.01.2019 sucht die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt eine Studienleiterin/einen Studienleiter für das Projekt „Konfis und die Eine Welt“.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Aufbereitung von Methoden und Zugängen für Globales Lernen für die Arbeit mit Konfirmanden/-innen unter Einbeziehung digitaler Medien.

Die Stellenausschreibung und weitere Informationen finden sie unter: https://ev-akademie-wittenberg.de/stellenangebote

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Welthandel in der Kritik. Welchen Beitrag kann der Faire Handel leisten?

Das Welthandelssystem steht am Scheideweg: Fallen wir zurück in eine von Zöllen dominierte Welt, in der das Recht des Stärkeren gilt, oder schaffen wir es, den Welthandel so zu organisieren, dass er für alle Beteiligten gerecht ist? Der bekannteste Ansatz für eine gerechtere Gestaltung der Globalisierung, ist der Faire Handel.

Welche Lehren wir aus der jahrzehntelangen Erfahrung des Fairen Handels für das Welthandelssystem ziehen können, haben der Eine Welt e.V. Dessau und das EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt am 18. Oktober mit Dr. Boniface Mabanza von der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika aus Heidelberg diskutiert. Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

FairTour 2018 – Ein Schritt in Richtung mehr Gerechtigkeit

Vom 17. bis 21. September 2018 tourten wir zum Anlass der bundesweiten Fairen Woche gemeinsam mit zahlreichen UnterstützerInnen durch Sachsen-Anhalt.

Das diesjährige Thema der Fairen Woche „Gemeinsam für ein gutes Klima“ ermöglichte es, die Aktionstage der FairTour mit verschiedenen Bildungsstationen zu füllen. So wurde ein abwechslungsreiches Programm rund um den Fairen Handel gestaltet. Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Medien-Frauen berichten in und über Afghanistan

Bonn, 3. September 2018, verfasst von Engagement Global

Mit der Reihe „Mut, Risiko und (Über)Leben – Wie Frauen in und über Afghanistan berichten“ veranstaltet die Außenstelle Leipzig von Engagement Global sieben Gesprächsrunden, an denen afghanische Journalistinnen von ihren persönlichen Erfahrungen im Beruf und privaten Alltag berichten. Am Donnerstag, dem 13. September 2018, findet in Erfurt der Auftakt statt.

Zu Gast sind Buchautorin Nahid Shahalimi und Journalistin Sharmila Hashimi. In Erfurt nimmt zusätzlich TV-Korrespondentin Shakila Ebrahimkhil an der offenen Gesprächsrunde teil, die nach dem Ende des Taliban-Regimes als erste Frau in Afghanistan im TV arbeitete und heute eine der bekanntesten TV-Journalistinnen Afghanistans ist.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Faire Fußbälle

Auch zur diesjährigen Fußball-WM wird in Sachsen-Anhalt wieder mit Fairen Fußbällen gespielt.

Gespielt wird am:
7.Juni 2018:  Wernigerode Stadt Soccer Turnier der Grundschulen
16. Juni 2018: Wernigerode Hasseröder Cup im Rahmen des Stadtfestes. Ausgerichtet von Germania Wernigerode unter Beteiligung von Schalke 04, FC Wolfburg, 1. FC Magdeburg u.v.a.
27. Juni 2018: Wernigerode Summer City Cup ab 16.30 UIhr am Sportforum
30. Juni 2018 Magdeburg Magdeburg spielt fair! ab 12 Uhr im USC Bauarbeiterstadion, Große Diesdorer Str. 104 A, 39110 Magdeburg

Blase und Ventil des Balles sind aus fair gehandeltem, FSC zertifiziertem Naturlatex. Was weltweit einmalig ist. 60% (Gewicht) stammen von der Plantage New Ambadi.
Die New Ambadi Plantage liegt in der Region Tamil Nadu in Süd-Indien. Von hier kommt der Naturkautschuklatex. Über die Verwendung des Mehrpreises, der für den Latex bezahlt wird, entscjeiden die Latexbauern und das Management der Plantage gemeinsam. So konnte bereits ein Teil der medizinischen Versorgung der Bauern gesichert, die Kosten für Schule und Bildung der Kinder übernommen und in die Rentenvorsorge der Arbeiter eingezahlt werden

Herstellt werden die Bälle von Vision Technologies. Importeur ist FAIR SQUARED.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Herrn Stefan Giese-Rehm
Projektkoordinator “Faire Schule in der Fairen Kommune”
E-Mail: fair@einewelt-lsa.de

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Raus aus der Opferrolle! – Podcast vom Deutschlandfunk Kultur am 29. März 2018

Milliardenschwere Hilfsprogramme haben die Afrikaner in Abhängigkeit statt in Selbstständigkeit gebracht. In Ländern wie Somalia ist jede Eigeninitiative erstickt. Kommt die Dürre, kommt auch Hilfe. Afrikanische Ökonomen fordern: raus aus der Opferrolle!

Somalia: Terror, Dürre und Hunger. Fast drei Millionen Menschen sind auf der Flucht.

Demokratische Republik Kongo: Gemetzel. Fast fünf Millionen Vertriebene.

Zentralafrikanischen Republik: Blutiges Chaos. Ein Fünftel ist heimatlos.

Südsudan: Bürgerkrieg. Rund vier Millionen Flüchtlinge.

 

Die Liste ist endlos und die Negativschlagzeilen über Krisen, Kriege und Katastrophen in vielen Ländern prägen nach wie vor das Bild des gesamten Kontinents in den so genannten entwickelten Ländern: Afrika ist arm, hilflos und dringend auf die Unterstützung des Westens angewiesen.

hier der Podcast vom Deutschlandfunk Kultur am 29. März 2018

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Meile der Demokratie in Magdeburg

Am 20.01.2018 haben 6.000 Menschen die 10. Meile der Demokratie besichtigt. Die Stadt Magdeburg bekennt sich dabei zu Vielfalt und Weltoffenheit. Auch das ENSA war mit einem Informations- und Aktionsstand beteiligt.

Unsere Mitarbeiterin, Anke Scholz, war vom Beginn bis zum Ende der Veranstaltung nahezu ununterbrochen mit interessierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Gespräch und hat mit Ihnen das Weltverteilungsspiel gespielt. Neben der Verteilung der Weltbevölkerung auf die Kontinente und dem dazu gehörigen Bruttoinlandsprodukt lag der Fokus am Samstag auf der Anzahl der Flüchtlinge, die auf den einzelnen Kontinenten aufgenommen werden.

Viele der Beteiligten SpielerInnen erlebten bei dem sehr anschaulichen Spiel einen Aha-Effekt – die meisten Flüchtlinge fliehen innerhalb ihres Heimatkontinents. Bei Matthias Bilz vom Mauritiushaus Niederndodeleben e.V. konnten sich die BesucherInnen in einem weiteren Spiel über die Ursachen von Flucht informieren. Denn nicht nur Kriege sind Ursache für Flüchtlingsströme.

Weltverteilungsspiel – Bevölkerung (große Sechsecke), BIP (kleine Sechsecke), Flüchtlinge (Quadrate)

Wir sind am Abend durchgefroren und zufrieden mit den guten Gesprächen nach Hause gefahren und danken der Auslandgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. dafür, dass wir auch in diesem Jahr wieder dabei sein konnten.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Lokale Vielfalt mit globaler Perspektive – Gemeinsam für Verständigung und globale Bildung in mitteldeutschen Kommunen

Auf dem 4. regionalen Netzwerktreffen „Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene“ für die Bundesländer Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt will die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) Akteure aus Mitteldeutschland zusammenbringen und diskutieren, wie Verständigung, globale Bildung und Nachhaltigkeit lokal umgesetzt werden können.
Eingeladen sind Vertreter der kommunalen Politik und Verwaltung, migrantische Organisationen und engagierte Geflüchtete, Eine-Welt-Akteure sowie Bildungsträger, die sich dem Thema Flucht widmen (möchten).
Das Treffen findet am 30. November und 1. Dezember 2017 im Bürgerhaus Nordhausen statt.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter folgendem Link:
4. Regionales Netzwerktreffen Migration und Entwicklung auf kommunaler Ebene für Mitteldeutschland

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Terminänderung Fachtag “Textilien”

Leider muss der Fachtag am 06.11.2017 in Halle verschoben werden. Die Veranstaltung wird am 23.04.2018 stattfinden.

Weitere Informationen werden wir rechtzeitig veröffentlichen.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Fair Tour 2017

Auch in diesem Jahr hat das EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V. (ENSA) im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche eine FairTour durch Sachsen-Anhalt veranstaltet. Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

 

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

“Du bist Politik!”
Kampagne der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.

–  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –  –

Was ist Globales Lernen? – Informationsfilm der ENSA-Mitglieder
Vielen Dank an Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V., Friedenskreis Halle e.V. und mohio e.V.