Populismus und Menschenrechtsverletzungen – Gegenstrategien aus dem In- und Ausland

Datum/Zeit
27.06.2018
19:00 - 21:00


Vortrag und Diskussion mit den Expertinnen

Christine Böckmann von Miteinander e.V.
und die Friedensforscherin Dr. Hannah Neumann

Rechtspopulisten sind weltweit auf dem Vormarsch, ob in Deutschland, den USA, der Türkei oder Kenia. Was sie verbindet, ist die Ablehnung der für die Demokratie grundlegenden Prinzipien von Würde und Gleichheit der Menschen. Sie schüren Hass und Ausgrenzung und bereiten damit den Boden für Angriffe auf Basis von Rasse, Geschlecht, Nationalität oder Religion. Menschenrechtsverletzungen werden damit zum legitimen Preis für den Schutz von Arbeitsplätzen oder vor kultureller Veränderung erklärt.

Wir möchten Sie einladen, diese Entwicklung mit uns zu diskutieren.

Mittwoch | 27. Juni 2018 | 19.00 Uhr

Kirchliches Forschungsheim, Wilhelm-Weber-Str. 1

 

Auf Ihr Kommen freuen sich

Siegrun Höhne                                                                           Philipp Freisleben
Studienleiterin und Beauftragte für                                Eine Welt-Fachpromotor für
Kirchlichen Dienst auf dem Lande und                        Wirtschaft & Entwicklung/CSR
Umweltmanagement